Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Konsequenter Einsatz des Zertifikats – aber leider weiterhin keine Gratistests

3. Dezember 2021 – An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat weitergehende Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen. Aufgrund der neuen Höchstzahlen sowie der sich zuspitzende Lage in den Spitälern erachtet Die Mitte diese Massnahmen als leider notwendig. Wichtig bleibt jedoch, dass die Kantone ihren Handlungsspielraum weiterhin nutzen und ihre Verantwortung in der Bekämpfung der Pandemie wahrnehmen.

«Wir müssen sicherstellen, dass wir die Überlastung der Spitäler und vor allem auch des Gesundheitspersonals verhindern», sagt Die-Mitte-Präsident Gerhard Pfister. Die aktuell steigende Anzahl an Hospitalisierungen und die bereits jetzt angespannte Situation auf den Intensivstationen erfordern leider weitergehende Massnahmen. «Der konsequente Einsatz des Zertifikats ist die logische Folge. Um den Zugang zum Zertifikat möglichst einfach sicherzustellen, braucht es aus Sicht der Mitte möglichst rasch aber auch wieder Gratistests», so Pfister weiter.

Dass der Bundesrat auf den Einsatz des Zertifikats im privaten Umfeld verzichtet, begrüsst die Mitte. «Der Grossteil der Bevölkerung hat sich in dieser schwierigen Situation immer wieder solidarisch und verantwortungsvoll gezeigt», meint Pfister. Der Bundesrat tut gut daran, Vertrauen in die Schweizer Bevölkerung zu setzen, die die hilfreichen Hygiene- und Abstandsregeln kennt und einhält. Möchte der Bundesrat Ansteckungen im Privaten weiter reduzieren, wäre es auch Sicht der Mitte gerade wichtig, Gratistests anzubieten. So kann jede und jeder individuell einen Beitrag leisten, indem beispielsweise vor der Teilnahme an einer Familienfeier ein Test gemacht wird.

Wir müssen sicherstellen, dass wir die Überlastung der Spitäler und vor allem auch des Gesundheitspersonals verhindern.
Gerhard Pfister
Präsident Die Mitte Schweiz, Nationalrat (ZG)

Klarheit für Arbeitnehmende…

Mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht in Innenräumen sowie der dringlichen Empfehlung für Homeoffice versucht der Bundesrat die Ansteckungsketten im Berufsalltag zu reduzieren. Diese Massnahmen begrüsst Die Mitte, da sie bereits in früheren Pandemiezeiten eine effektive Wirkung erzielt haben.

… und für Reisende und Feriengäste

Weiter begrüsst Die Mitte den Wegfall der Quarantäne-Regelungen für Reisende. «Anstatt ganze Länder auf Quarantäne-Listen zu setzen, braucht es allerdings ein striktes Testregime. Das Einfordern von negativen Testresultaten bei der Einreise ist eine wesentlich effektivere Massnahme als Quarantänemassnahmen, die sich kaum kontrollieren lassen», sagt Mitte-Nationalrat Nicolo Paganini.

Das Einfordern von negativen Testresultaten bei der Einreise ist eine wesentlich effektivere Massnahme als Quarantänemassnahmen, die sich kaum kontrollieren lassen.
Nicolo Paganini
Nationalrat (SG)

Engagiere dich

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren